Der große Tag

24 08 2009

Acht Tage sind jetzt noch übrig bis zu unserem großen Tag. Obwohl ja eigentlich der Abreisetag kein großer Tag sein wird. Ich vermute sogar, dass es eher einer der schlimmsten Tage unserer gesamten Reise sein wird. Um vier oder so aufstehen, um fünf mit kaum offenen Augen ins Auto steigen, wo man sich mit aller Kraft bemüht, dass man munter bleibt, weil man Angst hat, dass der gute Herr Papa, der einem im müde-Sein um nichts nach steht, in Sekundenschlaf fällt. Doch nach kurzer Zeit werden die Lider nachgeben und wenn man dann in München ankommt, wird die Freude darüber, dass der Sekundenschlaf doch ausgeblieben ist oder zumindest so dezent war, dass man ihn überlebt hat, bald darauf von der Trauer abgelöst, sich von seinen geliebten Familienmitgliedern für fünf Monate verabschieden zu müssen. Mütter und Väter mit Tränen in den Augen, diese Vorstellung ist für mich jetzt schon unerträglich und vor Ort werde ich dann wohl auch selbst ein paar Tränen verdrücken müssen. Doch auch diese Gefühlsregung wird nicht lange anhalten, weil spätestens im Flugzeug werde ich mich vollkommen auf meine Flugangst konzentrieren müssen. Mir tut die Vera jetzt schon leid🙂 .

Auf jeden Fall ist es jetzt nicht mehr lange hin, bis unsere Reise endlich losgeht. Die meisten Impfungen wurden uns schon mittels spitzer Nadeln in unsere Oberarme gejagt, die Visa sind schon in unseren Pässen vermerkt und Funktionskleidung, 50l-Rucksack und diverse andere Dinge, die man so zum Weltreisen braucht, tragen zur allgemeinen Unordnung in unseren Zimmern bei. Man sieht, die Vorbereitungen sind zum Teil schon abgeschlossen, andererseits laufen sie auch noch auf Hochtouren. Routen werden noch umgedacht (ja Hannah, das stimmt tatsächlich und ich bin nicht nur auf Spaß aus🙂 ) auf Grund neuer Tipps beziehungsweise auf Grund der Tatsache, dass wir durch das Lesen und Hören von Erfahrungsberichten langsam zur Erkenntnis kommen, dass die Bewältigung unserer Touren durch die Länder in der geplanten Zeit nicht wirklich realistisch erscheinen. Tja, so bieten die doch nicht allzu billigen Reiseführer ein immer besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, es kann nie schaden, ein ganzes Land in Buchform immer parat zu haben.


Aktionen

Information

One response

31 08 2009
Sepp

babaaa
viel spaß….
werde alles hier mit spannung verfolgen.

is schon unter den favoriten, nebst hannah`s blog.

lg sepp

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: