sightseeing

4 09 2009

Zweiter Tag in Indien. Zweiter Tag in Delhi. Sightseeing Tag.

Der Mann, bei dem wir wohnen, erklaerte sich bereit uns herumzufahren. Zunaechst besuchten wir seine Lieblingsstrassenessbude – der einzige Ort, wo man „seine“ Bohnen bekommt. Wenig spice, etwas Salz und Sauce.  Schmeckte wirklich gut, nur das Brot, ein lappriges, fettiges Etwas war nicht so Veras Geschmack. Ich glaube, Ruth hat es ganz gut geschmeckt, aber sie hat ja, wie wir wissen, keine hohen Ansprueche🙂

Danach gings zum Indian Gate. Ein schoenes grosses Tor, das grosse Aehnlichkeiten zum Triumphbogen aufweisst.

IMG_0044

Weiter gings zum Humayun Mausuleum. Es ist das Grabmal des Humayuns und wurde von seiner Frau in Auftrag gegeben.  Es wurde nach aehnlichem Bauplan erbaut wie das Taj Mahal. „Es gibt Kunstkenner, die die harmonishcen Proportionen von Humayuns Grab der verfeinerten Eleganz des Taj Mahals vorziehen“.

IMG_0068

Anschliessend ging es zur naechsten architektonischen Sensation – der Lotustempel (Bahai House of Worship). Ein sehr spiritueller Platz und auch wie gesagt schaut es sehr impressiv aus.

Das Beste kommt zum Schluss – wie man so schoen sagt und so war es auch! Gegen Abend fuhren wir nach Akshardham. Ein Traum. Rund um den Tempel ist eine wunderschoen verziehrte Mauer, innen gibt es verschiedene Pools und weitere Mauern auf denen man um die 100 Szenen aus religioesen Geschichten sehen konnte. Alle mit Elephanten und alle aus Stein gemeiselt. Dazu gibt es schoene beruhigende Moenchsmusik aus den vielen Lautsprechern, die dem Ganzen ein mystisches Flair verleiht. Der Tempel selbst wird gerade renoviert und kann deshalb nicht betreten werden, dennoch war es einen Besuch wert. Noch dazu ist das Ganze gratis und wirklich wirklich wirklich unbedingt sehenswert. Leider darf man dort keine Fotos machen – also sori, wenn ihr es sehen wollt, muesst ihr schon selbst hinfahren🙂

In der Nacht gings dann noch mal auf einen Mitternachtssnack in die Stadt. Toast mit Ei. Schoen fettig und richtig gut als Schlafgrundlage.


Aktionen

Information

3 responses

8 09 2009
djmuh

Hallo Ihr beiden,

ich verfolge Euren Blog aufmerksam, da es mich am 1. Oktober auch nach Indien zieht. Eure Berichte gefallen mir sehr gut und ich freue mich schon riesig. Dank Eures Berichts habe ich mich jetzt auch dazu entschieden, doch nach Dehli zu fahren, eigentlich hatte ich das nur als Verkehrsknoten geplant.

Wie habt ihr denn den Mann kennengelernt, Couchsurfing?

Freue mich auf weitere Berichte!

Vielleicht läuft man sich ja demnächst mal über den Weg…😉 Wie lange werdet ihr denn noch in Indien reisen?

LG

djmuh

27 09 2009
kontinentaldrift

Hey, sorry dass wir erst so spaet antworten.
Also, ja wir haben den Mann durch Couchsurfing kennen gelernt. Sehr empfehlenswert ist er aber nicht, da er seine Couchsurfer ziemlich ausnimmt, also falls du bei ihm schlafen willst, verbring so wenig zeit wie moeglich mit ihm, geh nicht mit ihm essen oder so. Aber als Mann ist es mal sicher angenehmer bei ihm zu schlafen, als als weibliches Wesen, weil er ziemlich flirty ist. Den Vorteil, den du bei ihm hast, ist, dass du ein eigenes Zimmer hast, das ist schon sehr angenehm.
Wie lange wirst du denn in Indien bleiben? Wir sind leider nur mehr bis 8. Oktober da. Besuchst du Indien im Rahmen einer laengeren Reise oder besichtigst du nur Indien?
Lg
Veruth

30 09 2009
Feizi

wie groß sind da die tempel bitte, wie ein fußballstadion?!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: