Chengdu

24 12 2009

In Changdu nutzten wir die Fruechte der Globalisierung und verschwendeten extremst viel Geld in KFC, Starbucks und Co. Nebenbei besuchten wir auch noch den groessten sitzenden Buddha, Vera fand heraus, wie man eine Uhr stellt und als wir eines Abends im Subway sassen, erklangen ploetzlich die Toene von Annett Louisans „Das Spiel“. Ein deutsches Lied, und das in China!!


Aktionen

Information

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: