route

5 Monate Zeit – Wo solls also hingehen??

Indien. China.  Australien.  Tonga.  Neuseeland.  Chile.  Argentinien.

 

  

 

Unsere Erwartungen an die Länder

 

Veras Erwartungen

Indien: Ich glaube, Indien war eines unserer ersten „must-see“ Länder und das nicht nur weil Ruth mit Nasenring und Superbräune aussieht, als käme sie straight von Delhi🙂 Vor allem die Kultur hat es uns beiden angetan. Indien ist vermutlich wie ein Ausflug in eine andere Welt und gerade deshalb so irrsinnig spannend. Ich glaube, wir werden hier sehr viele Eindrücke haben und viele neue Erfahrungen (mit Taschendieben, Schleppern, Mosquitos etc.) sammeln. Auch wenn oft davon abgeraten wird, eine Weltreise in Indien zu beginnen (gerade wenn man weiblich ist), habe ich keine Angst vor der Reise, sondern freue mich auf die Abenteuer, die wir in Indien erleben werden. Ich bin bereit für die Herausforderung,oder wie man so schön englisch sagt, I am up for the challenge!

 China:  An China fasziniert mich vor allem die Natur. Ich liebe chinesische Kampffilme wie House of Flying Daggers etc. und habe mich dabei auch in die chinesiche Landschaft verliebt. Besonders freue ich mich auf Guilin und das Gelbe Gebirge, aber natürlich auch auf die chinesische Kultur. Bin gespannt, ob man beim „Geschäft verrichten“ wirklich mit lauter Leuten in einer Reihe über kleinen Löchern im Boden hockelt – und das natürlich ohne Trennwand🙂 (ich werde euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden halten!)

Melbourne: Ich freu mich einfach riesig, meine australische Freundin Mollie und deren Familie wieder zu sehen. Die sind einfach die herzlichsten und lustigsten Leute überhaupt. Außerdem bin ich gespannt, ob Ruth auch so von Melbourne fasziniert sein wird wie ich.

Tonga: Meine Faszination für Tonga nahm ihren Anfang im Polynesian Culture Center in Hawaii. Dort habe ich zum ersten Mal von diesem Land gehört und war sofort begeistert; als ich dann auch noch einen superbilligen Flug von Auckland nach Tonga gefunden habe, war diese Destination natürlich ein Fixpunkt. Ich hoffe, ein bisschen entspannen zu können, vielleicht sogar mal am Strand zu schlafen und natürlich die Kultur kennen zu lernen.

Neuseeland: Finde ich vor allem auf Grund der wunderschönen Natur spannend, aber natürlich haben auch Flight of the Conchords ihren Beitrag zu meiner Begeisterung beigetragen. Für alle, die sie noch nicht kennen. Check it out!🙂

Chile: Ist für mich ebenfalls eine landschaftliche Sensation. Hier will ich vor allem eins: wandern, trekken, wandern. (Vor ein paar Jahren wäre meine Mutter bei diesem Satz wohl in Freundentränen ausgebrochen, da ich damals noch ein absoluter Wandergegner war). Hoffentlich können wir auch ein bisschen Campen und unseren Pfadfindergeist herauslassen. Chile finde ich besonders faszinierend, da es so lang ist (klingt jetzt vielleicht blöd, aber ich kenne sonst kein Land, das sooo lang und sooo dünn ist- ich finde das einfach faszinierend!)

Argentinien: Haben wir eigentlich nur in die Reise aufgenommen, da es neben Chile ist. Doch mittlerweile bin ich so begeistert und freue mich auf die Menschen, das Land und natürlich die Sprache. Ich liebe Spanisch und hoffe, dass in der Lage sein werde, ein bisschen zu üben. Leider ist meine Aussprache nicht so der Wahnsinn, also hoffe ich mal, sie verstehen mich. Besonders spannend finde ich den Norden, also Jujuy und Salta. Hier einerseits die Salzwüste (hahaha hab fast Salzwürste geschrieben :P), andererseits die Kultur. Aber auch Ushuaia wird definitiv besucht werden, sowie Buenos Aires und natürlich die Iguazu Wasserfälle.

  

 

Ruths Erwartungen

oder:

Veras verkürzte Erwartungen🙂

 

Indien: Der Sprung ins kalte Wasser, Kulturschock pur, es wird sicher so anstrengend werden, aber uns von der Erfahrung her am weitesten nach vorne schmeißen.

China: In China werden wir sicher einen Riesenspaß haben, die Chinesen sind ja ein lustiges Völkchen, auch wenn sie extreme Schmutzfinken sind.

Australien: Ich bin schon sehr gespannt auf Veras Austauschjahrfreundin und ihre anscheinend allertollsten Eltern.

Neuseeland: Wird sicher teuer, aber ist sicher landschaftlich ein Traum.

Tonga: Die ultimative Erholung, Zeit zum Seele baumeln lassen, nach den „indischen“ Strapazen.

Chile:  Das Land, auf das ich mich am meisten freue, das Land der unbeschränkten Busfahrten.

Argentinien: Steak, Steak, Steak. Das wahrscheinlich ernährungstechnisch schwierigste Land für mich.

 

One response

28 08 2009
lena

oooooooooooooooooooohhhhh!!!! wahnsinn, geile sache!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: